»Wir bleiben in Be­wegung und nehmen Sie gern mit auf die Erlebnis­reise. Will­komm­en zu unseren aktuellen Infos – hier oder bei Ihrem Be­such im Gartencenter.«

Ludmila Tscherednitschenko
Einzelhandelskauffrau

Öffnungszeiten

ARKADIA – Das grüne Zentrum  - Tel. 0 51 75 - 92 03 0:

Montag bis Freitag9:00 - 18:00 Uhr
Samstag9:00 - 16:00 Uhr

Café à la Cardia  - Tel. 0 51 75 - 92 03 70:

Montag bis Freitag11:00 - 17:30 Uhr
Samstag10:00 - 16:00 Uhr

Sonn- und Feiertage geschlossen.

Beachten Sie bitte auch die geänderten Öffnungszeiten an unseren Aktionstagen.

September-Tipps

Garten im Altweibersommer

Start in den Altweibersommer und in die Zielgerade der Gartensaison »einbiegen«

Nur weil gegen Ende September, genaugenommen am 22sten, der Herbstanfang eintritt, heißt das noch nicht, dass unser Garten seinen Charme verliert. Jetzt können durchaus noch Samen keimen, und einigen Pflanzen können wir »den Boden« für die nächste Wachstums-Saison bereiten.

Lesen Sie hier, welche Garten-Inspirationen der Altweibersommer bereithält.

Kalenderblatt

»Herbstzauberei«,
29. und 30. September

»Herbstzauberei«

Im Zentrum unserer »Grünen Aktionstage« am 29. und 30. September stehen die Heide und gleichermaßen jene Stauden, Gräser und Gehölze, die Ihren herbstlichen Garten mit besonders attraktivem Farbenspiel bereichern.

Natürlich gibt es auch wieder eine attraktive Mitmach-Aktion für Kids ab 3 Jahren: »Basteln mit Heide«

Mehr Infos: Hier klicken!

Mit ARKADIA durch den September:

Paradox: Jetzt den Frühling pflanzen - Blumenzwiebeln sind da!

Es ist paradox: Der Sommer geht, der Herbst kommt und da soll man schon an den Frühling denken!

Doch es ist tatsächlich so: Setzen Sie jetzt die Zwiebeln der frühlingsblühenden Zwiebelblumen wie Schneeglöckchen, Krokus, Hyazinthen, Tulpen und Narzissen, um nur die bekanntesten zu nennen.

Sie bilden JETZT Wurzeln, damit sie im Frühjahr schnell starten können. Die Zwiebeln können Sie setzen, solange der Boden frostfrei ist.
So kann man auch gut die Blütezeit verlängern - früh gesetzte Zwiebeln blühen früher, später gesetzte später!

Samstag, 8. September: »Grasgeflüster«

Es ist die wohl am meisten unterschätzte Pflanzengruppe im Garten: die Gräser. Dabei ist ihre Bedeutung für uns Menschen immens: Gräser bilden weltweit den Grundbaustein für unsere Ernährung. Weizen, Gerste, Roggen, Hafer, Mais, Reis, Hirse sind als Nahrungsmittel nicht wegzudenken. Als Weide dienen sie der Ernährung von Vieh. Auch als Baumaterial oder Werkstoff haben Bambus, Reet und Binsen einen hohen Wert. In früheren Zeiten diente Gras sogar als Grundstoff für die Papierherstellung - es entstand das altägyptische Papyrus. 

Gräser haben ein Problem: Sie glänzen nicht mit farbenprächtigen Blüten oder Früchten. Allenfalls als Rasen haben sie breiten Eingang in unsere Gärten gefunden. Dabei wirken sie durch schmale Blätter und breite Horste. Sie lassen die bunten Blütenpflanzen als spielende Begleitung erst so richtig zur Geltung kommen. Sie geben - auch in Gefäßen - Struktur und Linie. Von filigran bis imposant haben Gräser ihren ganz besonderen Reiz. Ihr Rascheln im Wind - das Grasgeflüster - ist charakteristisch! Auch mit taubetropften Halmen oder mit rauhreifüberzogenen Rispen machen sie eine gute Figur im Beet und in Gefäßen. Oder kurz, wie es Karl Foerster so treffend ausdrückte: Ein Garten ohne Gräser ist grässlich. Viele Gründe für uns, dieser Pflanzengruppe einen eigenen Aktionstag zu widmen.

Grasgeflüster  Samstag, 8. September von 9:00 bis 16:00 Uhr

Samstag, 15. September: Floristik-Workshop »Herbst«

Unsere Einladung an Ihrer Kreativität: Arbeiten Sie unter Anleitung unserer Floristin Christiane Helberg Ihre herbstliche Lieblings-Dekoration nach!
Nur mit Platzreservierung und einer Reservierungsgebühr von 10,- €/Person. Die Gebühr wird mit dem verbrauchten Material verrechnet. Die fachkundige Unterstützung von Frau Helberg ist kostenlos für Sie.  Beginn ist um 13:30 Uhr.
Weitere Informationen und Anmeldung (bis spätestens zum 9. September) unter 0 51 75- 92 03 0.

29. und 30. September: Arpker grüne Aktionstage »Herbstzauberei«:
Wie Sie die schönsten Farben des Herbstes in Ihren Garten holen.

Das schönste spätsommerliche und frühherbstliche Blühen erleben wir »gleich um die Ecke« in freier Natur, nur ein paar Kilometer entfernt – in der Lüneburger Heide, an deren Südrand wir leben.

Nur noch vergleichbar mit den Lavendelfeldern, die zwischen Juni und August endlos leuchtendes Violett über die französische Provence ausgießen, füllt die Heide jene weiten sanften Hügel der nach ihr benannten Landschaft im Dreieck zwischen Hamburg, Bremen und Hannover. Der markante Unterschied zur Blütenpracht der Provence: Die Heide mit ihrem typischen Farbspektrum zwischen lila und violett wächst wild und frei, aber ...

... längst haben Züchter die wilde Heide gezähmt und »gartentauglich« gemacht.

Mittlerweile gibt es mehr als 200 Sorten, und ihr Farbspektrum reicht von weiß, rosa, pink und rot bis hin zum klassischen Violett. Entsprechend variiert auch das Laub von dunkel- über hellgrün bis hin zu gelb. Es gibt früh- und spätblühende Sorten, und die winterharten Arten Erica darleyensis oder Erica carnea sowie die Knospenblüher unter den Callunen, die sogar bei Frösten bis minus zehn Grad gedeihen.

Heide und mehr

Vor diesem Hintergrund der Vielfalt setzen wir die Heide und ihre Variationen natürlich ins Zentrum unserer Aktionstage – allerdings soll sie keinesfalls die Herbststauden oder die Gräser und Gehölze mit besonders attraktiver Herbstfärbung in den Schatten stellen.

Samstag, 29. September      9:00 - 17:00 Uhr
Sonntag,  30. September   12:00 - 17:00 Uhr (verkaufsoffen)

Unsere nächste Kids-Aktion:

Samstag, 29. und Sonntag, 30. September 13:00 bis 16 Uhr: 
Bastelaktion »Flaschen-Fackel«

Man merkt es schon deutlich: Die Tage werden kürzer und so rücken Lichter wieder mehr in den Mittelpunkt. Deshalb basteln wir mit Kindern von 5 bis 12 Jahren an beiden Tagen eine Flaschenfackel! Sie sieht im spätsommerlichen Garten richtig toll aus. Auch beim Laternenumzug leuchtet sie ganz fantastisch!

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos.

In unserem Café à la Cardia im September

Frisch gebackene köstliche Waffeln gibt es immer am Mittwoch von 14:00 bis 17:00 Uhr

(außer an Feiertagen).

Kennen Sie schon Ihren »Nachbarn?«

Jeden Monat begleitet er Sie mit seiner Kolumne durch das Gartenjahr: Hier finden Sie seine Gedanken zum Gartenmonat September.

Unsere Öffnungszeiten im September

Gartencenter Montag bis Freitag:   9:00 - 18:00 Uhr Samstag:   9:00 - 16:00 Uhr
Café Montag bis Freitag: 11:00 - 17:30 Uhr Samstag: 10:00 - 16:00 Uhr

Sonn- und Feiertage geschlossen.

Abweichend:
Samstag, 29. September: Gartencenter  9:00 - 17:00 Uhr   Café  10:00 - 17:00 Uhr
Sonntag,  30. September: Gartencenter & Café   12:00 - 17:00 Uhr

Änderungen vorbehalten. Stand: 17.08.2018.